1. Frauen: Platz 2 in Fleestedt

Die ersten Frauen haben am Sonntag beim Seevetal Ladies Cup des TuS Fleestedt zum Abschluss der Hallenturniertermine eine gute Leistung gezeigt und sich am Ende mit Platz 2 belohnt. Lela Naward gewann zudem die Wahl zur besten Torhüterin des Turniers. Als beste Spielerin wurde Sara Schäfer-Hansen vom Turniersieger Bramfelder SV auserkoren. Unser Team war in der kleinen, aber erfolgreichen Besetzung mit Lela Naward, Philine Diekhoff, Mathilda Weisser, Katharina Köppe, Lara Jona und Hannah Diekhoff vor Ort. Für Trainer Christian Kroll sprang Franciska Struckmeyer ein, die sich gegen Turnierende dann auch selbst einwechselte.Als spezieller Gast war Jasmin Ballach mit dabei. Die Spielerin des VfL Sindelfingen trainiert schon seit vielen Monaten regelmäßig bei unseren Frauen mit. Während ihres Aufenthalts in Hamburg hielt sie sich so fit für die in wenigen Tagen anstehende Rückkehr in die Heimat. Das gemeinsame Training zahlte sich aus. Ballach wirkte super eingebunden in das Team und harmonierte hervorragend mit unseren Spielerinnen. Mit ihrem Spiel und einigen Toren hatte auch Sie ihren Anteil am guten Turnierergebnis. Das passte.
Unser Team traf in der Gruppenphase auf den Bramfelder SV, den TuS Fleestedt, den ESV Einigkeit Wilhelmsburg und den SV Ahlerstedt/Ottendorf. Ein anspruchsvolles Programm. Zu Beginn gelang ein 1:0-Sieg gegen die Gastgeberinnen. Köppe erzielte das entscheidende Tor. Sie war es auch, die das Team gegen den Bramfelder SV in Führung brachte. Der BSV konnte allerdings noch ausgleichen, da unserem Team ein Eigentor unterlief. Gegen A/O gelang dann ein klarer 3:0-Erfolg (Ballach, P. Diekhoff, Jona), gefolgt vom 3:1 gegen Einigkeit Wilhelmsburg (H. Diekhoff, Weisser, Jona). Mit 10 Punkten lagen unsere Frauen dann vor dem Bramfelder SV (8 Punkte), Fleestedt (4 P.), Einigkeit (2 P.) und Ahlerstedt/Ottendorf (2 P.). Den Einzug in die Halbfinals bedeutete dieser Gruppensieg jedoch nicht, denn der Modus in Fleestedt sah zunächst Viertelfinalspiele vor.Unser Team bestritt das letzte Viertelfinale gegen den Harburger TB. Nadine Moelter brachte den HTB zunächst in Führung, ehe dann Ballach und Köppe für den HSV-Sieg sorgen konnten. Dann folgte tatsächlich das Halbfinale. Gegner war erneut der TuS Fleestedt. Und wieder gelang ein 1:0-Sieg (Köppe). Auch der Gegner im Finale war aus der Gruppenphase bekannt. Es ging abermals gegen den Regionalligisten Bramfelder SV (dieser hatte übrigens am Samstag gegen unsere Frauen ein Testspiel mit 7:5 gewonnen). Und wie in der vorherigen Partie endete das Spiel 1:1. Für den HSV hatte H. Diekhoff getroffen, Justine Siever glich kurz danach aus. Es folgte ein Neunmeterschießen, das nach 10 Schüssen schließlich dem BSV den Sieg einbrachte. Auch wenn dieser letzte Erfolg nicht realisiert werden konnte, beendeten unsere 1. Frauen das Turnier und auch die Hallensaison mit einem wirklich starken Auftritt.
Noch kurz zum weiteren Turnierverlauf. Platz 3 ging an Einigkeit, welches sein Viertelfinale gegen den MTV Barum gewinnen konnte und Bramfeld im Halbfinale erst nach Neunmeterschießen unterlegen war. Fleestedt wurde Vierter, nachdem das Halbfinale gegen die Wilhelmsburgerinnen verloren ging.

Ein Dank geht an die Gastgeberinnen des TuS Fleestedt, die das Turnier gut vorbereitet und souverän durchgeführt haben.

Fotos:

Flickr Album Gallery Pro Powered By: Weblizar

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.