1. Frauen überwintert im Pokal

Das letzte Pflichtspiel des Jahres 2017 konnte die 1. Frauen siegreich gestalten. Mit einem 6:0-Erfolg über den SC Wentorf erreicht das Team das Pokalviertelfinale und darf sich auf der morgigen Auslosung auf ein spannendes Los freuen. Das Spiel begann schwungvoll, beide Teams spielten mit recht offenem Visier, was zu vielen Torchancen auf beiden Seiten folgten. In dieser Phase muss man dem SCW ein leichtes Chancenplus zugestehen, allerdings scheiterte die Mannschaft von Daniel Mauritz an der gut aufgelegten Lela Naward oder an der eigenen Treffsicherheit.

Anders der HSV: Nachdem die Füße mit den ersten Chancen noch etwas eingerichtet werden mussten, konnte Victoria Schulz in der 20. Minute zum zu diesem Zeitpunkt etwas schmeichelhaften 1:0 einnetzen. In der Folge nahmen wir jedoch das Heft in die Hand und konnten Wentorf weitestgehend in der eigenen Hälfte halten. Lukne Gräßler versenkte in der 36. Minute eine von Schulz getretene Ecke im Kasten und sorgte für den 2:0 Halbzeitstand.

In Halbzeit 2 war die Messe dann relativ schnell gelesen. Einen Fernschuss von Anna Seme konnte Keeperin Barnstorf nicht halten, mit dem 3:0 verließ den SCW ein wenig der Mut und es wurde eine recht einseitige Halbzeit, auch wenn Wentorf sicherlich noch Chancen zum Anschluss hatte.

Es folgten weitere Tore von Victoria Schulz, Amely Jaekel und Yuliana Lasso Pena, womit der Gang ins Viertelfinale feststand.

Nach der Partie verabschiedete sich Co-Trainer Jörg Meyer vom Team. Er wird sein Engagement beim HSV beenden und vorerst eine kreative Pause einlegen. Auf diesem Wege danken wir dir, Jörg, recht herzlich für deinen Einsatz und die tolle gemeinsame Zeit und wünschen dir für die Zukunft alles Gute!

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.