15:0 beim ETV: Den 3. Frauen gelingt der Gewinn der Herbstserie

Unsere 3. Frauen hatten am Sonntag gleich mehrere Gründe zur Freude. Zunächst war da natürlich die Freude über den 15:0-Auswärtssieg bei den 3. Frauen des ETV. Dank dieses Erfolgs konnte sich die Mannschaft an Platz 1 der Sonderstaffel FSK01 setzen und diese gewinnen. Und schließlich gelang, und das war wohl das wichtigste Ziel in den vergangenen 8 Spielen, die Qualifikation für die starke Frühjahrsstaffel 2018. Doch der Reihe nach.

Zunächst musste die Partie beim Eimsbütteler TV gespielt werden. Um 10 Uhr sollte der Anpfiff sein. Mehrere Krankheitsfälle und anderweitige Verpflichtungen ließen den Kader auf acht Spielerinnen schrumpfen. Immerhin verblieb eine Wechseloption. Diesbezüglich erging es den Gastgeberinnen übrigens nicht besser. Das Ziel des HSV war klar: Mit einem Tagessieg, egal in welcher Höhe, würde man nach Punkten mit Alsterbrüder und UH-Adler gleichziehen, und sich aufgrund des Torverhältnisses sogar Platz 1 sichern. Auch das noch ausstehende Spiel zwischen Moorrege und Voßloch würde daran nicht mehr ändern können.

Der Tageskader gegen den ETV: Rahel Fisahn, Janina Broschreit, Anja Lassen, Sylvia Booker (stehend von links), sowie Dilara Gencol, Ulrike Gruf, Regine Scheller-Fisahn, Julia Jurkowlaniec

Gut für die Nerven waren dann die frühen Tore. Anja Lassen (1., 7.) und Julia Jurkowlaniec (10.) brachten ihr Team auf die Siegerstraße. Rahel Fisahn (25.), Janina Broscheit (32.) und Anja Lassen (34.) trafen schließlich zum 6:0-Halbzeitstand. Was klar klingt, war zwar verdient, aber nicht ganz so klar. Denn der ETV spielte munter und kam zu mehreren Torgelegenheiten. Immer wieder lag ein Anschlusstreffer in der Luft. Ulrike Gruf parierte mehrfach, und auch die Abwehr konnte schließlich die Null verteidigen.

Der zweite Durchgang verlief dann allerdings doch recht einseitig. Die Kräfte beim ETV ließen nach und unser Team konnte das Ergebnis deutlich in die Höhe schrauben. Anja Lassen (45.), Julia Jurkowlaniec (47., 68., 70.), Janina Broscheit (60.), Rahel Fisahn (65., 74., 78.) und Sylvia Booker (77.) sorgten für einen 15:0-Erfolg im letzten Spiel des Jahres 2018. Trotz dieses am Ende eindeutigen Ausgangs war es stets eine unterhaltsame und zudem faire Partie.

Die 18 Punkte und 51:9 Tore aus 8 Partien brachten unserem 7er-Team die Meisterschaft in der Herbststaffel. Am 11. März startet dann die Frühjahrsrunde und wir freuen uns, dass bis dahin noch die eine oder andere namhafte Verstärkung in den Kader rücken wird.

Die Bilder:
Flickr Album Gallery Pro Powered By: Weblizar

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.