Erfolgreiches Turnierwochenende

Am Wochenende rollte das runde Leder in verschiedensten Hallen in Norddeutschland.
Unsere Teams waren ebenfalls unterwegs und die Ergebnisse waren erfreulich erfolgreich.

Die 1. Frauen waren am Sonntag zu Gast beim SV Rönnau Segeberg.
Folgende Teams waren vor Ort: SV Henstedt-Ulzburg II, Eichholzer SV, FSC Kaltenkirchen, TSV Siems, TSV Russee, SV Fortuna Bösdorf, ATSV Stockelsdorf, FC, Kilia Kiel, SG Rönnau/Segeberg.
Das Team von Christian Kroll konnte das Turnier als Sieger beenden.

Unsere u23 nahm unter den Trainern Tom Rutterschmidt und Henry Schulze am Futsalcup des HFV teil. Gegner waren in dieser Runde die 2.Frauen des SC Eilbek, die 1.Frauen des Walddörfer SV und die 1.Frauen des FC Elmshorn.
Das Spiel gegen Eilbek konnte 3-0 gewonnen werden, das Spiel gegen die Walddörferinnen ging mit 0-3 verloren. Am Ende konnte sich das Team nochmal gegen den FC Elmshorn durchsetzen.

Die u17 war mit Co-Trainer Tobias Zindikus und Betreuerin Tara Niebuhr beim Löwinnen-Cup in Pinneberg.
Das Teilnehmerfeld bestand aus folgenden Teams:
VfL Pinneberg/Moorreger SV, VfL Pinneberg C-Mädchen, SSV Rantzau, Holstein Kiel, Adler Berlin A, Adler Berlin B und HSV A, HSV B.
Das Team spielte ein starkes Turnier und konnte im Finale den Pokal unter sich ausspielen. So belegte also der HSV Platz 1 und 2 des Turniers.

Die u15 durfte doch nochmal draußen gegen die Kugel treten und spielten gegen den SC Nienstedten ein Freundschaftsspiel aus. Da das Team von Florian Beug und Kim Falter gewöhnlich in der Jungsstaffel antritt, war dies ein wichtiger Test, um die Konkurrenzfähigkeit gegenüber Mädchenteams zu testen. Dieser Test fiel äußerst positiv aus, so konnte die Mannschaft mit 6-0 siegen. Tore steuerten bei: Jolin Floeter (3), Emily Schöllknecht, Julia Karaula und Lina Friedrich.

Unsere u13 spielte ebenfalls Futsal und konnte den TSV Wellingsbüttel mit 10-0 schlagen, die Mädchen von Germania Schnelsen besiegten sie mit 1-0 und gegen SCALA II. fuhren sie ein 0-0 ein.

Am Dienstag steht somit vor Weihnachten nur noch ein gemeinsamer Besuch bei den Profis im Stadion an. Dort guckt ein Großteil der Abteilung gemeinsam das Spiel der Profis gegen Schalke.
Wir wünschen auf diesem Wege schon einmal frohe Weihnachten und einen guten Rutsch in das neue Jahr!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.