Ausblick Wochenende: 2 x Heim, 4 x auswärts für unsere Teams

Den Anfang macht am Samstag um 12.30 Uhr (Platz 6) die U13 (Foto) – zu Gast hat sie den ASV Bergedorf 85. Das Hinspiel vor drei Wochen gewann das Witte/Schwerdtfeger-Team mit 10:1 und geht somit als klarer Favorit in das Spiel.

Anschließend können sich alle Zuschauer kurz stärken, ehe es direkt weitergeht – mit Bundesligafußball. Die U17 empfängt den 1. FC Neubrandenburg. Nach dem Sieg in Osnabrück würden unsere Mädels zu gerne nochmal punkten, bevor es in die Pause geht. Einfach wird das jedoch nicht – in der vergangenen Saison setzte es gegen die Mädchen um Stürmerin Lina Jubel zwei Niederlagen. Der Anpfiff ertönt um 14.00 Uhr auf Platz 10.

Alle Gäste unserer Sportanlage in Norderstedt möchten wird darauf hinweisen, dass am Wochenende 23. und 24. September die U1 zwischen den Haltestellen Ochsenzoll und Norderstedt Mitte nicht verkehrt. Der eingerichtete Ersatzverkehr mit Bussen kann zu Verzögerungen von bis zu 20 Minuten und verpassten Anschlussverbindungen führen. Wir bitten, dieses bei der Anfahrt einzukalkulieren.

Der Rest des Wochenendes spielt sich für uns auswärts ab:

Die U11 startet ganz früh in den Sonntag – um 09.00 Uhr beginnt das Spiel unserer Jüngsten bei Komet Blankenese. Die Mädels von Janine Minta möchten ihre weiße Weste behalten – zuletzt gab es am Mittwoch einen packenden 6:4-Sieg gegen die Kickers Halstenbek.

Wer um 09 Uhr in Blankenese war, hat es nicht weit ans Millerntor. Dort kommt es um 11.00 Uhr zum Hamburger Derby in der C-Verbandsliga. Die U15 von Florian Beug und Kim Falter reist mit einem Sieg und einer Niederlage auf den Kiez, der FCSP gewann beide seiner Spiele. Viele der Mädchen kennen sich untereinander, dennoch: Derby bleibt Derby!

Sollte man sich am frühen Sonntag nicht im Süden der Stadt aufhalten, bietet sich im Norden eine andere Möglichkeit unsere Farben zu unterstützen: Die U23 tritt um 11.30 Uhr in der Landesliga bei SCALA an. SCALA war es auch, das uns am letzten Spieltag der vergangenen Saison noch überholte und in die Relegation schickte. Vielleicht also eine kleine Chance zur Revanche?! Nach der 2:9-Pleite am ersten Spieltag zeigte sich unsere Reserve am vergangenen Sonntag gut erholt und schlug Schanze mit 3:0. Der Gastgeber aus dem Alstertal startete ausgesprochen gut in die Saison und feierte gegen den HSC und Tornesch 2 jeweils Siege.

Denen, die nun schon in Blankenese und auf St. Pauli waren, bietet sich eine weitere gute Möglichkeit, den „Dreierpack“ perfekt zu machen: Noch etwas südlicher – nämlich in Wilhelmsburg – runden unsere Oberliga-Frauen das Wochenende ab. An der Dratelnstraße wird die Mannschaft von Christian Kroll versuchen, den „Einigkeit-Fluch“ abzulegen – rang uns das Team von Matthias Bolle in der letzten Saison doch jeweils ein Remis ab.

Viel zu tun also für all unsere Mädels und Frauen und diejenigen, die sie am Wochenende unterstützen wollen.

Auf geht´s…

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.