Testspielsieg für die 1. Frauen

Unsere 1. Frauen konnten am Samstag ihr Testspiel gegen Bremens Verbandsliga-Wintermeister Weyhe mit 4:1 gewinnen. Es war ein guter Test für beide Seiten, deckte er doch immer mal wieder Defizite auf, die nach längerer Pause und reduziertem Trainingsprogramm erklärbar sind und angegangen werden können. Insgesamt hatte unser Team den Gegner recht ordentlich im Griff. Schon nach 10 Minuten kam die Mannschaft zur Führung. Philine Diekhoff traf von der Strafraumkante ins lange Eck. Die Gäste benötigen 20 Minuten bis zur ersten Torgelegenheit. Nach einer guten halben Stunde gelang es Markella Koskeridou für Amely Jaekel aufzulegen, welche das 2:0 erzielte. Danach musste und konnte Torhüterin Lela Naward mehrfach gegen einschussbereite Bremerinnen abwehren, sodass es mit dem 2:0 in die Pause ging. Beide Teams wechselten. Beim HSV gingen Philine Diekhoff und Melina Glass. Sie wurden durch Victoria Schulz und Luna Pusch ersetzt. Später kamen noch Carrie Gattke und Lara Jona in die Partie.

Der nächste Treffer ging wieder auf das Konto unserer Mannschaft. Koskeridou hatte den Pfosten getroffen, doch Franciska Struckmeyer setzte nach, bediente Hannah Diekhoff, welche zum 3:0 einschoss. Weyhe kam nun häufiger gefährlich vor das HSV-Tor. Lela Naward konnte stets abwehren und so einen Rückstand verhindern. Schließlich fiel das 3:1 doch, wenn auch erst nach einem Stürmerfoul und aus einer Abseitsposition heraus. Leider traf Torschützin Sophia Achilles Naward mit dem Fuß im Schulterbereich. Zwar entschuldigte sich Achilles sofort fair, doch für Naward ging es nicht mehr weiter. Emilia Schwerdtfeger übernahm die Torwartposition.

Obwohl unter diesen Umständen zustande gekommen, der Treffer für die Gäste lag aufgrund der guten Chancen in der Luft und war verdient. Ein weiteres Tor der Gäste wurde dann aufgrund einer nun korrekt erkannten Abseitsstellung nicht gegeben. Yvonne Hügen musste dann einen Schuss von Schulz von der Torlinie köpfen. Doch in der etwas ausgeprägteren Nachspielzeit spielte Koskeridou auf Struckmeyer, welche technisch anspruchsvoll zum 4:1-Endstand einschoss.

Dafür, dass es für beide Mannschaften der erste Test des Jahres 2018 war, sahen die Zuschauer eine interessante und von Torszenen gespickte gute Partie. Der HSV war der verdiente Sieger gegen Gäste aus Bremen, bei deren Aktionen, insbesondere in der 2. Halbzeit, man schon sehen konnte, warum das Team in der Verbandsliga Bremen eine sehr gute Rolle spielt. Dennoch, unser Team verkaufte sich, trotz einiger Wackler in der Defensive, gut und siegte berechtigt klar. Es bleibt nun zu hoffen, dass Lela Naward schnell wieder auf die Beine kommt.

FOTOS:

Flickr Album Gallery Pro Powered By: Weblizar

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.