U14 beim traditionellen Löwinnen-Cup

Nachdem im vergangenen Februar bereits der Winterpokal der Pinneberger Löwinnen in der Halle gewonnen werden konnte, trat die U14 des HSV diesmal zum traditionellen Sommerturnier in Pinneberg an. Unsere Mädels erwartete ein gewohnt starkes und herausforderndes Teilnehmerfeld. Die HSV Mädchen starteten in der Gruppe A gemeinsam mit dem gastgebenden VfL Pinneberg, dem TSV Oldendorf, dem SV Halstenbek-Rellingen sowie dem SC Ellerau. Zum Auftakt ging es gleich gegen den Gastgeber. Vom Spielverlauf her eigentlich ein klassisches 0:0. Am Ende ging das Spiel durch ein unglückliches Gegentor dennoch mit 0:1 verloren. Danach steigerten sich die HSV Mädchen von Spiel zu Spiel und kämpften sich in das Turnier hinein. So konnten alle folgenden Gruppenspiele gewonnen werden. Das bedeutete am Ende Platz 1 in der Gruppe A und den direkten Einzug ins Finale. Ein Finale, das es in sich hatte! Erwartungsgemäß war der Gegner der Turnierfavorit, der Farmsener TV. Ein hart umkämpftes Spiel auf Augenhöhe und mit viel Spannung. Leider verletzten sich gleich zu Beginn zwei unserer Spielerinnen. Für Beide ging es bedauerlicherweise nicht mehr weiter. Da die Mannschaft nur mit insgesamt 11 Spielerinnen angereist war, konnte nicht gewechselt werden. So musste das Spiel in Unterzahl fortgesetzt werden. Farmsen ging dann durch einen stark vorgetragenen Konter mit 1:0 in Führung. Die HSV Mädels versuchten danach zu Neunt alles, liefen sich aber immer wieder in der gut organisierten Farmsener Abwehr fest. Am Ende verdient gewann der Farmsener TV mit 1:0 und wurde Turniersieger. Für die engagiert kämpfenden HSV Mädchen blieb ein toller 2. Platz in einem Feld von 10 Mannschaften. Abschließend gilt unser Dank nochmals dem Veranstalter für ein wie gewohnt perfekt organisiertes Turnier! Wir freuen uns auf das nächste Jahr.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.