U15 absolviert erstes Rückrundenspiel – Klarer Sieg gegen den SCVM

Auf den Tag sechs Wochen nach dem ersten angesetzten Rückrundenspiel und fünf ausgefallener Spiele konnte unsere U15 nun auch in die Rückrunde starten. Dass in diesen sechs Wochen nur viermal trainiert werden konnte, erschwert die Ausgangssituation für die Rückrunde zusätzlich.

Auf dem heimischen Kunstrasen ging es gut los: Eine Ecke rutschte durch den ganzen Fünfmeterraum, Lilli Berndt hatte keine Mühe den Ball mit dem linken Fuß über die Linie zu drücken. In der Folge taten sich die Beug/Falter-Mädels jedoch sehr schwer, verstrickten sich in Einzelaktionen und kamen mit der unorthodoxen und wuseligen Spielweise des jungen SCVM-Teams nur schlecht zurecht. Lediglich der individuellen Überlegenheit war es zu verdanken, dass zweimal Lina Friedrich und nochmals Lilli Berndt bis zur Pause auf 4:1 stellten.

Nach der Pause waren die Rothosen sichtlich bemüht, mehr spielerische Linie in das Spiel zu bekommen. Immer wenn das gelang, wurde es auch gefährlich. Zweimal Helena Gavrilovic, erneut Lina Friedrich, Ana Hadnadjev und Jasmina Ivanovic schraubten das Ergebnis am Ende auf 9:1 hoch.

Florian Beug: „Wir hatten in der vergangenen Woche die beste Trainingswoche des Jahres. Vielleicht haben wir die Mädels dafür zu viel gelobt, denn davon war heute eigentlich gar nichts mehr zu sehen. Wir haben das Spiel nicht breitgemacht, kaum Passstafetten eingebaut, überwiegend Einzelaktionen gehabt. Wir wollten genau das Gegenteil tun. Daher kann mich auch das Ergebnis überhaupt nicht zufrieden stimmen.“

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.