U15 unterliegt Moorreger Jungs

Nach den Skiferien ging es auch für die U15 wieder um Punkte.
In der Jungsstaffel war der Moorreger SV zu Gast.

Nach dem 7:1-Sieg gegen die Jungs von Komet war man zuversichtlich,
dass es auch diesmal Punkte geben kann, dennoch war die Marschroute
erstmal defensiv und abwartend.

Und auch diesmal machte die gute Organisation dem Gegner sichtlich
zu schaffen, Torchancen konnten sich die Gäste nicht herausspielen.

Bei Kontern wirkte die Mannschaft von Florian Beug sogar gefährlicher,
die letzte Entschlossenheit im letzten Drittel fehlte jedoch auch
diesmal.

Defensiv brachte man sich nur selbst in Schwierigkeiten: Halbherzige
Pässe und ein unebener Boden sorgten so auch für das 0:1 vor der
Pause.

In Halbzeit 2 setzte sich das leider fort: Unzureichendes Zweikampf-
verhalten führte zu den Gegentoren 2 und 3 und auch das 4. folgte
nur wenig später durch zu wenig Konsequenz in der eigenen Hälfte.

Die U15-Mädels waren jedoch nicht gewillt, sich jetzt aufzugeben,
begannen anschließend wieder ihre spielerische Überlegenheit auszu-
spielen und konnten durch Emelie Rohmann immerhin noch den Ehren-
treffer erzielen.

Zu mehr reichte es dann nicht mehr.

Wo man im Laufe der bisherigen Saison häufig trotz spielerischer
und taktischer Überlegenheit aufgrund anatomischer Nachteile verlor,
war man dem Gegner diesmal nicht körperlich unterlegen, musste
jedoch einsehen, dass man Spiele verliert, in denen man nicht mit
der letzten Entschlossenheit in die Zweikämpfe geht. Besonders in der
Nähe des eigenen Tores.

Für das Beug-Team geht es am kommenden Sonntag in das Rückspiel gegen
den Tabellenführer des TSV Sasel. Das Hinspiel verlor man mit 0:6.

Anpfiff in Norderstedt um 13 Uhr.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.